28
Jan

MUT in der Kreishandwerkerschaft

Seine Heimat zu verlassen und in einem fremden Land alles neu erlernen müssen. Nicht einfach für jugendliche Flüchtlinge. In der Kreishandwerkerschaft des Märkischen Kreises haben 12 von ihnen ein neues Zuhause gefunden.Hier gibt es die Menschen, die sich kümmern, damit sie eine Chance in unserer Gesellschaft bekommen.Man hilft, man lernt gemeinsam Deutsch und versucht ihnen das Gefühl zu geben gebraucht zu werden. Man hilft ihnen bei der Berufswahl, bei Bewerbungen und macht sie fit für gute Jobs und Ausbildungen.

Hier ziehen alle an einem Strang und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Diese tollen Jungs werden Ihren Weg finden und das Engagement der Kreishandwerkerschaft damit belohnen. Das ist perfekt gelebte Integration. „Großartig liebe Kreishandwerkerschaft, was ihr dort macht, das ist mutig und zeigt, wie es geht.“

Die Aufnahme ist entstanden in der Ausbildungshalle der Hochbauer in der Kreishandwerkerschaft.

1